Glossar P

 Wort Definition
palatinal zum Gaumen hin.
   
Palatum Gaumen
   
palpieren tasten
   
Pankreas Bauchspeicheldrüse
   
Panoramaaufnahme Synonym: Orthopantomogramm. Übersichts-Röntgenaufnahme des Ober- und Unterkiefers
   
Papilla (Mz.: Papillae) Warze, warzenartige Erhebung(en) an der Oberfläche von Organen.
   
Papillom (Mz.: Papillome) gutartige Geschwülste aus Epithel- und Bindgewebe der Schleimhaut.
   
para- Vorsilbe: neben (z.B. Parafunktion)
   
Parafunktionen Fehlfunktionen im Bereich des Kauapparates, Z.B. Knirschen, Zungenpressen.
   
parapulpär neben dem Zahnmark liegend.
   
Parasit Schmarotzer
   
Parasympathikus Teil es vegetativen Nervensystems
   
Parese Nervenlähmung (unvollständige)
   
Parodentose früher Paraodontose; allgemein üblicher Begriff für Zahnbettschwund.
   
Parodontitis Entzündliche Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodont). Unbehandelt führt sie zu Zahnlockerung und schließlich Zahnverlust. Sie geht einher mit dem Auftreten bestimmter Bakterien im Zahnbelag. Im Gegensatz zur Gingivitis (Zahnfleischentzündung) sind die Parodontitis-Schäden nicht völlig reparabel. Allerdings kann das Fortschreiten der Krankheit durch professionelle Belagsentfernung, regelmäßigen zahnärztlichen Kontrollen und gute Mundhygiene verlangsamt werden.
   
Parodontitis marginalis Entzündung des Zahnfleischraumes
   
Parodontium Zahnhalteapparat
   
Parodontometer Zahnfleischtaschentiefenmesser
   
Parodontopathien Sammelbegriff für alle Zahnbetterkrankungen
   
partiell teilweise
   
Partikel Teilchen
   
pathogen krankmachend
   
Pathologie Lehre von der Krankheit und vom kranken Menschen
   
Patrize Geschiebeteil, der von einer Matrize aufgenommen wird.
   
Pellet Kügelchen
   
Pellikel Schmelzoberhäutchen. Erworbener, dünner Überzug der Zähne, der vorwiegend aus Speichelbestandteilen besteht.
   
Penizillin Antibiotikum, das aus dem Schimmelpilz gewonnen wird.
   
Pepsin eiweißhaltiges Enzym des Magensaftes
   
Perforation Durchbruch, Eröffnung
   
peri- Vorsilbe: um, herum (z.B. periapikal, perimandibulär, perioral)
   
periapikal um die Wurzelspitze herum
   
perimandibulär um den Unterkiefer herum
   
perioral um den Mund herum
   
Periost Knochenhaut
   
peripher am Rande befindlich
   
Peripherie Randgebiet
   
Peristaltik Eigenbewegung des Magens
   
Perkussion Untersuchung durch Beklopfen
   
peroral durch den Mund
   
persistierend bestehen bleibend
   
ph-Wert Maß für den Säuregrad einer Lösung. Wird in Zahlen von 1 bis 14 angegeben. 7=neutral, unter 7=sauer, über7=basisch.
   
phagozytieren fremde Stoffe in sich aufnehmen
   
Pharmakologie Arzneimittelkunde
   
Phonetik Lehre, die die Vorgänge beim Sprechen untersucht
   
Physiologie Lehre von den normalen Lebensvorgängen
   
physisch körperlich
   
Phänomen Erscheinung, Zeichen
   
Pigment Körperfarbstoff
   
Plaque Zäher Belag, der sich auf den Zahnoberflächen, vor allem dem Zahnfleischrand entlang, festsetzt. Plaque besteht zum größten Teil aus Bakterien. In 1 mg nasser Plaque findet man ca. 250 Millionen Bakterien. Sie sind so klein, dass man sie nur unter dem Mikroskop entdecken und erkennen kann. Die meisten dieser Bakterien sind für die Produktion der zahnschädigenden Säuren verantwortlich. Der Speichel, der diese Säuren neutralisieren könnte, hat bei dieser "Übermacht" kaum noch eine Wirkung. Außerdem scheiden einige Bakterien Substanzen aus, welche den Zahnbelag so klebrig und zäh haftend machen. Die Plaque kann nur mechanisch entfernt werden. Sie kann mit Tabletten oder Flüssigkeit (Revelatoren) angefärbt und besser sichtbar gemacht werden. Dadurch kann man erkennen, wo besser gereinigt werden muss. Schmutzige Zähne fühlen sich mit der Zunge "pelzig" an.
   
Plaques weiche Zahnbeläge
   
Plasma -flüssiger Teil des Blutes -Zytoplasma = Lebenssubstanz aller Zellen
   
Plexus Nervengeflecht
   
Polymerisation Verfahren zur Herstellung von Kunststoff
   
Polyp entzündliche Gewebsvermehrung
   
porös durchlässig
   
Position Stellung, Lage
   
praktisch auf die Praxis bezüglich, zweckmäßig, geschickt.
   
primär erstes, ursprünglich, zuerst vorhanden
   
prinzipiell grundsätzlich
   
pro für, je
   
Probeexzision Probeentnahme, Z.B. von Gewebe zur histologischen Untersuchung.
   
Processus Fortsatz, Vorsprung
   
Processus articularis Gelenkfortsatz des Unterkiefers
   
Processus muscularis Muskelfortsatz des Unterkiefers
   
professionell In Ausübung des Berufes, z.B. professionelle Zahnreinigung in der Praxis im Gegensatz zur häuslichen Mundhygiene.
   
Professionelle Zahnreinigung Hiermit werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die der Reinigung der Zahnoberflächen dienen. Durchgeführt werden diese Maßnahmen in der Regel von besonders weitergebildetem Personal (z.B. Prophylaxeassistentin, Dentalhygienikerin) in der zahnärztlichen Praxis. Die Professionelle Zahnreinigung beinhaltet die Entfernung von Zahnstein und anderen hartnäckigen Belägen und Verfärbungen. Anschließend werden die Zähne poliert, um eine erneute Ansiedlung der Bakterien zu erschweren. Eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung ist nicht nur eine kosmetische Maßnahme, sondern sie ist wesentliche Voraussetzung für die Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnhalteapparats.
   
Progenie überentwickelter, vorstehender Unterkiefer
   
progessiv fortschreitend
   
Prognathie überentwickelter, vorstehender Oberkiefer
   
Prognose Voraussage
   
Prophylaxe Vorbeugung, Vorsorge
   
Prophylaxeassistentin Teammitglied des Zahnarztes mit Spezialisierung auf Prophylaxeaufgaben.
   
Protein Eiweiß
   
proteolytisch eiweißverdauend
   
Prothese Körperersatzstück
   
Prothetik Lehre vom Zahnersatz
   
Prototyp Vorbild
   
Protozoem einzellige Tiere
   
Protrusion Vorkippen der Schneidezähne
   
Provisorische Krone Die provisorische Krone schützt einen Zahn, nachdem dieser für eine endgültige Krone beschliffen wurde.
   
Provisorium vorübergehender Behelf
   
Prädentin =Vordentin = gallertige Substanz, die von den Odontoplasten ausgeschieden wird und später zum Dentin durch Mineralisation wird.
   
Prädilektionsstelle bevorzugte Stelle für Kariesbefall
   
Prämedikation Medikamentöse Vorbereitung vor einem Eingriff.
   
Prämolar kleiner Backenzahn, Seitenzahn
   
präparieren beschleifen, abschleifen, zur Aufnahme einer Füllung oder Krone vorbereiten.
   
pseudo in Zusammensetzungen: falsch, unecht, vorgetäuscht.
   
psychisch seelisch
   
Psychologie Lehre von den Erscheinungen und Zuständen des bewussten und unbewussten Seelenlebens.
   
Ptyalin Enzym im Speichel
   
Pulpa dentis Zahnmark
   
Pulpadesmodontale Kanäle Verbindungsgänge zwischen Zahnmarkhöhle und Wurzelhaut.
   
Pulpanekrose Absterben des Zahnmarks
   
Pulpitis Entzündung des Zahnmarks
   
punktieren punktförmig eröffnen
   
purulent eitrig
   
putrig faulig, übelriechend
   
Putzkörper Die Reinigungsleistung der Zahnpasten ist von der Wahl der Putzkörper abhängig. In Zahnpasten werden schwerlösliche Kristallpulver oder Kieselgele als Putzkörper verwendet.
   
pyogen eiterbildend


Sitz der Gesellschaft - Bruck

PILS ZAHNTECHNIK GmbH
Glocknerstraße 31 a
A-5671 Bruck a. d. Glocknerstr.
Telefon: +43-6545-7060
Fax: +43-6545-7060-4
info@pilszahntechnik.at
www.pilszahntechnik.at

Geschäftszeiten:
Mo - Do: 07.30 - 17.00 Uhr
Fr: 07.30 - 11.30 Uhr

Standort Lienz

PILS ZAHNTECHNIK GmbH
Alleestraße 15
A-9900 Lienz in Osttirol
Telefon: +43-4852-67766
Fax: +43-4852-67766-4
info@pilszahntechnik.at
www.pilszahntechnik.at

Geschäftszeiten:
Mo - Do: 08.00 - 18.00 Uhr
Fr: 08.00 - 12.00 Uhr

Anfahrt Bruck

anfahrtsplan pilszahntechnik banner ok2

Anfahrt Lienz

anfahrtsplan pilszahntechnik Lienz

Suchen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Ich hab’s verstanden