Metallkeramiksysteme

 

Vielen ist der Ausdruck VMK-Krone bekannt, was die Abkürzung für Verblendmetallkeramik-Krone ist.
Die Verblendmetallkeramik (VMK) ist wohl unbestritten der „Dauerrenner“ bei Zahn-Restaurationen. Sie setzt sich aus den zwei Materialien Metall und Keramik zusammen, die aus werkstoffkundlicher Sicht unterschiedlicher nicht sein können.
Man unterscheidet grundsätzlich zwei Metallkeramiksysteme, die beim Werkstoffverbund Metall-Keramik beide perfekt auf das WAK-Spektrum (Wärmeausdehnungskoeffizient) abgestimmt sein müssen.

Niedrigschmelzende- und hochschmelzende Keramik:

Unsere niedrigschmelzende Keramik hat durch die niedrigen Brenntemperaturen den entscheidenden Vorteil goldgelbe Hochgold-Legierungen sicher zu verarbeiten.
Sie ist nach wie vor der „Goldstandard“ in der Zahnheilkunde und hat sich über Jahrzehnte in klinischen Untersuchungen sowie in der Praxis bewährt.

Die hochschmelzende Keramik ist die erste Wahl für das Aufbrennen auf klassisch silberfarbenen Hochgold-Legierungen, Edelmetall-Legierungen und Nicht-Edelmetall-Legierungen.

Der Hauptbestandteil unserer Metallkeramiksysteme ist reinstes synthetisches Quarzglas (SiO2), wie es auch in der Photovoltaik und bei Glasfasern für optimale Lichtdynamik verwendet wird.


Sitz der Gesellschaft - Bruck

PILS ZAHNTECHNIK GmbH
Glocknerstraße 31 a
A-5671 Bruck a. d. Glocknerstr.
Telefon: +43-6545-7060
Fax: +43-6545-7060-4
info@pilszahntechnik.at
www.pilszahntechnik.at

Geschäftszeiten:
Mo - Do: 07.30 - 17.00 Uhr
Fr: 07.30 - 11.30 Uhr

Standort Lienz

PILS ZAHNTECHNIK GmbH
Alleestraße 15
A-9900 Lienz in Osttirol
Telefon: +43-4852-67766
Fax: +43-4852-67766-4
info@pilszahntechnik.at
www.pilszahntechnik.at

Geschäftszeiten:
Mo - Do: 08.00 - 18.00 Uhr
Fr: 08.00 - 12.00 Uhr

Anfahrt Bruck

anfahrtsplan pilszahntechnik banner ok2

Anfahrt Lienz

anfahrtsplan pilszahntechnik Lienz

Suchen